Google+ Followers

Google+ Followers

Mittwoch, 1. August 2012

Das Ziel Gottes


Wenn Bekehrung der Menschen und Wachstum der Gemeinden, Gottes Ziel wären, würde die vorherige Generation hierzu antworten: „Der Auftrag ist erfüllt!“ , und die Gemeinde könnte abgeholt werden!
Wenn Dienst der Gemeindemitglieder, Gottes Ziel wäre, würde die vorherige Generation hierzu antworten: „Auch dieser Auftrag ist erfüllt!“
Wenn einfache Erfüllung des Gesetzes, Gottes Ziel wäre, würde der reiche Jüngling nicht traurig weggehen!

Die vorherige Generation hat viele Fehler gemacht, es muss endlich eine Generation aufstehen, die fähig ist, Gottes Geist zu hören, seinen Willen zu erfüllen und sich Ihm vollkommen hinzugeben!

Keine einzige Gemeinde der heutigen Zeit, hat alle Antworten und alle Offenbarungen, deswegen hat keine einzige von ihnen das Recht, sich als „vollkommen“ darzustellen!
Keine einzige dieser Bewegungen, kann den neutestamentlichen Gott zeigen! Deswegen müssen wir heute all die Aposteln und Ältesten, die uns angedreht wurden ablehnen, bis die Gemeinde die Vollkommenheit Gottes versteht und dass nur Er das Recht hat, Leute zu stellen und rauszunehmen, und solange das nicht passiert, werden wir die Vollkommenheit seines Reiches auf dieser Erde nicht sehen!

Wenn jemand (außer Gott und seinem Geist) sich entschieden hat, jemanden zu einem Apostel zu ernennen, fängt hier eine ketzerische Bewegung an, da es ein menschliches System der Sklaverei mit sich bringt, welches sehr weit entfernt von einem Leben in Christus und in seinem Reich ist!

Anbetung oder falsche Verehrung der „Gesalbten“, die nicht von Gott aufgestellt wurden, hält die heutige Gemeinde auf dem Überlebens-Level! Das trennt von Jesus, der Freiheit und Leben außerhalb des Systems brachte!

Wir glauben an eine Gemeinde, die Christus selbst erhebt! Er ist ihr Gründer und ihr Erfinder! Wir haben nicht das Recht, etwas auszudenken oder unser Verständnis über Gott und die abwesende Fülle seiner Anwesenheit, in unserer Gemeinde zu rechtfertigen!
Gott erhebt seine Gemeinde, die fähig ist zu hören und zu erfüllen! Kein einziger Nichtsnutz kommt in das Reich Gottes, denn der Glaube bedeutet Werke, und ohne Werke ist der Glaube tot! Ein toter Glaube ist unfähig Wunder zu tun! Wunder, die durch deinen Glauben entstanden sind, sind der Beweis deines lebendigen Glaubens!

Eine tote Gemeinde ist nicht fähig dazu, das Reich Gottes aufzubauen!

In Tausenden von Jahren christlicher Geschichte, fangen Erweckungen an und hören wieder auf, und das läuft ständig so! Die Geschichte kennt diese hellen Blitze der Aufstiege vieler Dienste, aber gerade ihr Fallen zeigt, dass es der Grund dafür ist, dass Unverständnis gegenüber dem Hauptziel und der Hauptaufgabe Gottes herrscht!

Lernt aus den Fehlern von anderen, um selbst keine zu machen!

Ich wünsche euch Gottes Segen!

Alexander Giesbrecht, Köln

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen